Anmeldung Fachbetriebe

Bauwerk Parkett: Schweizer Gründlichkeit

Den Schweizern werden einige Dinge nachgesagt, vor allem aber Gründlichkeit und Zuverlässigkeit. Genau auf diese Werte beruft sich auch Bauwerk und gibt an, dass für die Produktion des echten Bauwerk Parketts höchste Ansprüche gelten. Seit 1935 produziert das Schweizer Unternehmen mit Hauptsitz in St. Margarethen im Kanton St. Gallen Holzfußböden. Heute längst nicht mehr nur aus der Schweiz für die Schweiz, sondern auch für Kunden im europäischen Ausland. Die deutsche Niederlassung befindet sich im baden-württembergischen Bodelshausen. Doch einen ersten Eindruck vom Bauwerk Parkett bekommen Kunden vielerorts, große Showrooms an fünf deutschen Standorten von München bis Berlin, laden ein, die Welt des Schweizer Parketts genauer kennenzulernen.

Das Angebot von Bauwerk: sinnliche Wohngesundheit

Bauwerk Parkett zu kaufen ist eine gute Entscheidung, wenn Sie sich für einen wohngesunden Boden interessieren. Denn darauf legen die Schweizer nach eigenen Angaben größten Wert. Es geht ihnen nicht nur darum, einen natürlichen Holzboden zu produzieren, sondern auch einen gesundheitlich unbedenklichen. Deshalb setzt Bauwerk Parkett bei seinen Produkten auf verschiedene Zertifizierungen. Produkte aus diesem Haus sind mit der Sentinel-Haus-Zertifizierung ausgezeichnet und orientieren sich an den Standards von MINERGIE-ECO®, einer geschützten Marke im Bereich nachhaltiger Wohnbau. Gesunde Raumluft, der Verzicht auf schädliche Stoffe und die Liebe zum Produkt – die Schweizer Gründlichkeit zeigt sich hier besonders deutlich.

Dennoch ist die Auswahl groß. Derzeit listet Bauwerk Parkett rund 350 Parkettböden in 57 Farben, jeweils fünf verschiedene Oberflächenbehandlungen und Strukturen und die Auswahl aus 11 Holzarten von Akazie über Eiche und Kirschbaum bis hin zum exotischen Jatoba-Holz. Kunden können aus folgenden Serien auswählen:

  • Landhausdielen: Natürlich dürfen die klassischen Landhausdielen auch im Sortiment von Bauwerk Parkett nicht fehlen. Die 1700 bis 2800 mm langen und 139 bis 260 mm breiten Landhausdielen der Schweizer können vor dem Kauf an die persönlichen Wünsche angepasst werden. Es gibt sie geölt oder gebürstet in unterschiedlichen Stärken. Besonders beliebt scheinen hierbei die Linien Villapark und Casapark zu sein. Während Villapark das praktische Format 2100 mm mal 190 mm und eine eher dünnere Stärke von 9,5 mm hat, können Kunden Casapark mit einer Länge von 2200 mm und einer Breite von 139 mm kaufen und erhalten dabei eine ausgezeichnete Dicke von 14 mm. Dem persönlichen Geschmack und auch den räumlichen Gegebenheiten kommt Bauwerk Parkett mit seinen Landhausdielen sehr flexibel entgegen.
  • Langstabdielen: Lang und schmal und dadurch optisch ganz anders als die Landhausdielen, kommen die Langstabdielen in den Handel. Hier dürfen Kunden von Bauwerk Parkett zwischen einer Länge von 1250 bis 1450 mm und einer Breite von 100 bis 130 mm wählen. Die Dicke ist mit rund 11 bis 13 mm solide bis gut.
  • Kurzstab: Grazil sind diese Dielen von Bauwerk Parkett und in sehr schmalen Formaten erhältlich. Kaufen können Kunden hier die Varianten Monopark, Solopark oder Unopark, Länge und Breite sind mit 470 mal 70 mm bei allen Varianten gleich, nur die Stärke variiert zwischen 9,6 bis 13 mm.
  • Formpark/Formpark Mini: Große Gestaltungsfreiheit für kleine und verwinkelte Räume gewährt dieses Bauwerk Parkett. Die Möglichkeiten reichen hier von zierlichen 380 mal 190 mm bis hin zu breiten 520 mal 260 mm. Bauwerk Parkett bietet hier eine Formatauswahl, die absolut kein Standard ist.
  • Mehrstab: Große Flächen auf einen Schlag verlegen funktioniert mit dem Mehrstab-Parkett hervorragend. Wobei die größte Variante Triopark mit Maßen von 2200 mal 209 mm schon ein wenig handwerkliches Geschick beim Verlegen abverlangen dürfte.
  • Klötzli-Parkett: Hochkant oder auch abwechselnd waage- und senkrecht – so sieht das Klötzl-Parkett aus. Eine zeitlose Raumoptik im Industrie-Look ist hierbei garantiert.

Alle Holzfußböden von Bauwerk Parkett eignen sich für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung, wenn die Oberflächentemperatur steuerbar ist und maximal 29°C beträgt. Ob die Fußbodenheizung elektrisch oder mit Warmwasser funktioniert, spielt dabei keine Rolle.

Farbspektrum der Extraklasse

Beeindruckend ist nicht nur die Vielzahl an Oberflächenbehandlungen, sondern vor allem das reiche Farbspektrum, aus dem Kunden hier wählen dürfen. Bauwerk Parkett gibt es in klassischer Buche, aber auch in tiefdunklen Brauntönen wie in der Variante Eiche geräuchert. Dazwischen liegen Dutzende Abstufungen, die für jeden Geschmack eine passende Diele bereithalten dürften. Ähnlich variantenreich sind aber auch die Preise, die für diesen Fußboden bezahlt werden müssen. Grob gefasst bewegen sich die Preise für Bauwerk Parkett zwischen 30 und 150 € pro m².

Bauwerk Parkett im Test

Aktuelle Testberichte über Parkett verschiedener Hersteller sind rar, bei einer Öko-Test-Untersuchung schnitt das Parkett von Bauwerk aber sehr gut ab. Die Dicke der Nutzschicht war ausgezeichnet, die gemessenen Ausdünstungen sehr gering. Dies führte 2012 zu einer sehr guten Endnote für die Schweizer.

Bauwerk Parkett kaufen und erleben

Die Showrooms geben Ihnen eine erste Orientierung, wie ein Bauwerk Parkett in der Praxis aussehen kann. Fakt ist aber auch, dass die meisten Privatleute keine Räume haben, die mit denen eines Showrooms vergleichbar sind. Eine persönliche Beratung direkt vor Ort, ob mitten im Zentrum oder jenseits der Ballungsgebiete, ist unerlässlich und nach wie vor absolut wertvoll.

Wenn Sie sich für ein Bauwerk Parkett interessieren, können wir Ihnen Experten empfehlen, die rund um Villapark und Co. informieren und fair beraten. Unsere Boden-Profis verstehen ihr Handwerk und unterstützen Sie gerne auf der Suche nach Ihrem Traumboden. Fragen Sie an, wo Sie Hilfe bekommen können – dieser Service ist komplett kostenfrei für Sie!

Weitere Hersteller für Parkettböden haben wir in unserer Übersicht zusammengestellt.