Anmeldung Fachbetriebe

Hain Parkett: Exklusivität als Firmenphilosophie

Ein Familienunternehmen mit hohem Anspruch an die eigenen Produkte – so lässt sich Hain Parkett beschreiben. Das Unternehmen hat innerhalb von 25 Jahren eine führende Position auf dem Parkettmarkt eingenommen, produziert aber nach wie vor komplett im eigenen Haus. Im bayerischen Rott am Inn finden sämtliche Produktionsabläufe statt - vom ursprünglichen, naturbelassenen Stamm bis hin zur vollendeten Diele. Dieses Rezept macht sich bezahlt: Hain Parkett ist heute nicht nur regional, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus als Parketthersteller bekannt und gefragt.

Jährlich verlassen rund 350.000 m² Parkett das Werk. Bewusst setzt Hain Parkett auf überschaubare Stückzahlen und verankert in seiner Firmenphilosophie den Anspruch, lieber exklusive Produkte als Massenware anzubieten. So werden die Hain-Naturholzböden auch nicht mit den für die Großindustrie typischen UV-Lacken oder UV-Ölen, sondern mit einem eigens entwickelten, atmungsaktiven Naturöl behandelt.

Das Angebot von Hain Parkett: Natürlich, aber hochpreisig

Nachhaltig, zertifiziert und handgefertigt - so definiert Hain selbst sein Parkett-Sortiment. Die verwendeten Hölzer stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus der Region, werden mit Naturölen aus eigener Entwicklung versehen und anschließend schonend an der Luft getrocknet. Dadurch werden zum einen Optik und Haltbarkeit des Holzes unterstützt und seine natürliche Atmungsaktivität in gutem Maß erhalten. Einen Beleg für die Qualität des Hain Parketts liefern die immer wiederkehrenden Zertifizierungen, wie beispielsweise durch das Deutsche Institut für Bautechnik. Aber all diese durchaus positiven Ansätze schlagen sich auch auf die Preise nieder, Hain Parkett gehört zu den exklusiveren Herstellern und bietet kein günstiges Einsteigerparkett für preisbewusste Kunden an.

Bei der Gestaltung eines Raumes können Kunden bei Hain Parkett hier zwischen verschiedenen Holzarten auswählen. Warme, angenehme Farbnuancen versprechen der Braunton des Nussbaums und die rötliche Färbung der Kirsche. Strapazierfähigkeit und Vielseitigkeit garantieren Eiche und Ahorn. Die auffällige Maserung der Esche, Lärche und Fichte verleihen jedem Raum einen besonderen Charakter. Die angebotenen Dielen sind in verschiedenen Sortierungen erhältlich. Je nach Geschmack kann unter anderem zwischen einem ruhigen, klaren Erscheinungsbild - Variante "Perfekt" - bis hin zu einer sehr lebhaft geprägten Optik - "Rustikal" - gewählt werden. Zwischen diesen beiden Extremen liegen die Abstufungen "Classic" und "Vario". Keine geringere Auswahl bietet Hain Parkett auch bei seinen Landhausdielen. Hierbei reicht das Sortiment von Dielen in XXL-Maßen bis hin zum zierlichen Fischgrätparkett. Das Angebot im Überblick:

  • XXL Castello Landhausdielen geölt: die wohl exklusivste Variante des Hain Parketts. Erhältlich sind die großformatigen Landhausdielen in einer Länge von 3000-5000 mm und einer Breite von 95- 340 mm. Die Höhe umfasst dabei 15 oder 20 mm. Neben der robusten Eiche kann der Boden auf Anfrage auch in weiteren Holzarten gestaltet werden, wie beispielsweise in europäischer Lärche, Douglasie, Kirsche, kanadischem Ahorn, Ulme oder auch Kiefer. Für eine Ausstattung mit den XXL Castello Landhausdielen werden Preise ab etwa 150 Euro pro m² fällig.
  • XL Ambiente Landhausdielen geölt: Diese Linie zeichnet sich durch ihre extrabreiten Dielen aus. Die Breite umfasst stolze 245 mm, die Höhe bemisst sich auf 15 mm. Erhältlich ist diese Linie in verschiedensten Eichevariationen. Wer es schlicht und natürlich mag, für den ist „Eiche, gebürstet, farblos geölt“ die richtige Wahl. Alternativ besteht die Auswahl zwischen dem Hain Parkett im Farbton „Eiche, gebürstet, cappucchinobraun geölt“ oder auch „Eiche angeräuchert, gebürstet und leicht weiß geölt.“ Die Preise pro Quadratmeter beginnen bei etwa 100 Euro.
  • XL Fischgrät Landhausdielen geölt: Alle, die ihrem Zuhause das gewisse Etwas verleihen möchten, sollten beim XL Fischgrät von Hain Parkett genauer hinsehen. Zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten, erlebt die historische Optik des Fischgräts heute eine wahre Renaissance, der auch Hain Parkett mit dieser Produktlinie gerecht werden möchte. Die Dielen sind in einer Breite von 120 mm, einer Länge von 780 mm und einer Höhe von 11 mm erhältlich. Wählen kann der zukünftige Besitzer dieses außergewöhnlichen Parketts zwischen verschiedenen Eichevariationen. Ab einem Preis von ca 85 Euro pro Quadratmeter können diese exquisiten Landhausdielen erworben werden.
  • Ambiente und Primus 3-Schicht Landhausdielen geölt: Die vielfältigsten Wahlmöglichkeiten halten die 3-Schicht Landhausdielen von Hain Parkett bereit. Hier kann der Kunde sich aus allen Holzarten und Oberflächen des Sortiments seinen Traumboden aussuchen. Einzige Grenze setzen hierbei die verfügbaren Maße mit einer Länge von 200-240 mm, einer Breite von 160 oder 195 mm und einer Stärke von 15 mm. Erhältlich sind diese Landhausdielen ab rund 75 Euro.
  • Landhausdielen geölt mit 11 mm Stärke: Ein Unterschied zu den anderen Linien wird gleich klar: Dieses Hain Parkett ist deutlich dünner. Doch eben genau dadurch auch vielseitig einsetzbar und außerdem zur Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet. Den Allrounder aus dem Hause Hain können Kunden zum Preis von 75 Euro aufwärts erstehen.

Ihr Hain Parkett Händler vor Ort Die komplette Produktpalette von Hain Parkett lässt sich in den großen Showrooms in Rott, Taufkirchen oder München bestaunen. Oder Sie lassen sich gleich persönlich beraten und nehmen Kontakt zu einem Boden-Profi in Ihrer Region auf. Wer als kompetenter Ansprechpartner in Frage kommt, verraten wir Ihnen kostenlos und unverbindlich – fragen Sie gerne an.

Weitere Hersteller für Parkettböden haben wir in unserer Übersicht zusammengestellt.