Anmeldung Fachbetriebe

Hoco Parkett: Individualisierbares Parkett aus Niederbayern

Als Tochterunternehmen der Haas Group, einem internationalen Anbieter von verschiedenen Produkten rund ums Bauen, spielt Hoco heute ganz oben mit. Mehr als 60 Jahre Erfahrung machen aus dem nach wie vor als Familienbetrieb geführten Unternehmen einen interessanten Parketthersteller. Am Standort Eggenfelden in Niederbayern arbeiten rund 250 Mitarbeiter daran, dass das auch so bleibt und der Werkstoff Holz auch in Zukunft perfekt in Szene gesetzt werden kann. Derzeit verlassen jährlich an die 1.000.000 m² Parkett den Produktionsbetrieb.

Neben der Produktion des Parketts stellt Hoco in Eggenfelden auch passende Holzleisten her. So können Kunden auch bei außergewöhnlichen Designwünschen darauf vertrauen, die passende Leiste zu ihrem Parkett zu bekommen. Auch den passenden Klebstoff für seine Produkte führt dieser Hersteller im Sortiment.

HOCOwoodlink 2.0 Natur Eiche | Bildquelle: ©: HocoHolz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH

Angebot: naturnah oder wild und bunt?

Hoco kann naturnahes und authentisches Holzdesign anbieten. Aber auch wild eingefärbten Holzboden können Sie hier kaufen. Denn dieser Hersteller gewährt seinen Kunden ein überaus großes Mitspracherecht. Am Ende darf jeder Kunde von Hoco Parkett nicht nur aus einer begrenzten Vorgabe auswählen, sondern sehr frei entscheiden, wie sein Wunschboden aussehen sollte. Ein Service, der im Bereich Parkett nicht selbstverständlich ist. Insgesamt bietet das Sortiment von Hoco Parkett aber Dielen sowohl für klassische als auch für exklusivere Geschmäcker an. Sehen wir uns das derzeitige Angebot etwas genauer an:

  • 2-Schicht-Parkett: Diese Kategorie macht rund die Hälfte des gesamten Produktionsvolumens aus. Unterteilt werden die angebotenen zweischichtigen Parkette in verschiedene Serien. Der Klassiker unter ihnen ist der HOCOprofistab L. 16 Holzarten sorgen bei dieser Kategorie für zeitlose Eleganz. Neben einer guten Auswahl des bevorzugten Designs, machen diese Dielen aber auch zahlreiche Verlegemuster möglich. Die etwas edlere HOCOprestigediele kommt ebenfalls zweischichtig, aber doch vom Look ganz anders daher. Wer Dielen dieser Reihe kaufen möchte, darf sich auf ausgewählt edle Holzarten freuen. Auch ein Bürsten oder Fasen ist hier gegen Aufpreis möglich. Bei HOCOmediterano verschiebt sich der Fokus auf eine besonders robuste Oberfläche. Sechs farblose Lackschichten oberhalb der Beizung machen diese Serie des Hoco Parketts besonders widerstandsfähig. Alle verwendeten Holzarten stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Zur Auswahl stehen hier 16 Farbvarianten von Eiche Caramello bis Buche Bianco. Die Preisliste für den Klassiker reicht von ca. 50 € bis über 100 € pro m².
  • Designadern und Designwürfel: Ergänzt werden können die drei zuvor genannten Linien durch spezielle Parkett-Designwürfel im Format 70 x 70 oder schmale Designadern, die zwischen den einzelnen Dielen verlegt werden. Beide Optionen erlauben es Kunden, den Boden noch persönlicher zu gestalten. Ob Farbwechsel zwischen hellen Dielen und dunklen Designadern, oder leichte Schattierungen zwischen Würfeln und Langdielen: Diese Elemente mache das Hoco Parkett äußerst abwechslungsreich und erlauben besonders auffällige, lebendige oder auch herausragend stimmungsvolle Raumwirkungen ganz nach Kundenwunsch.
  • HOCOwoodlink Parkett 2.0: Die ist bereits die zweite Stufe der dreischichtigen Weiterentwicklung woodlink aus dem Hause Hoco – der Name verrät es bereits. Dieses Parkett steht für robuste Oberflächen, besonders komfortable Verlegung dank 5G-Klick-Verbindung oder klassischer Nut-Feder-Verbindung und kräftige Strukturen. Dank der geringen Aufbauhöhe ist dieses Hoco Parkett auch für die Verlegung über einer Fußbodenheizung geeignet. Das Farbspektrum bietet zahlreiche Eichevarianten von Eiche Schnee über Eiche Lehm bis hin zu Eiche Moorland. Die Preise ähneln denen des zweischichtigen Parketts und bewegen sich auf einer Preisliste zwischen ca. 50 € und 80 € pro m² Hoco Parkett.
  • HOCO Creativparkett: Es klang bereits kurz an, doch die Individualisierbarkeit des Hoco Parketts endet längst noch nicht beim Einbau den Designelementen wie den Adern oder Würfeln. Die Linie Creativparkett geht noch weiter. Wählen Sie als Kunde Ihre Oberflächenstruktur, ob glatt oder spürbar gebürstet, ihre Dielengröße und sogar die Farbe alleine aus. Sie wünschen ein Parkett in feuerrot? Bei diesem Hersteller ist das möglich! Ähnlich individuell wie die Wünsche, sind hier aber auch die Preise. Eine feste Preisliste gibt es für das Creativparkett von Hoco nicht, da die Kosten je nach Veredlung, Holzart, Farbwünschen etc. stark variieren können.

Hoco Parkett im Test

Individuell klingt zunächst einmal sehr positiv, doch wie belastbar ist das Hoco Parkett im Praxistest? Unabhängige Prüfinstitute testen regelmäßig verschiedene Produkte und vergeben am Ende ein Urteil für die einzelnen Prüfbereiche. Leider liegen uns im Fall von Hoco Parkett derzeit keine aktuellen Testergebnisse vor, die Aufschluss über die Qualität der Dielen geben können.

Und wie sieht Ihr Wunschparkett aus?

Auch wenn keine Testergebnisse vorliegen, kann die Qualität stimmen. Am besten finden Sie das heraus, wenn Sie sich ein Parkett live vor Ort ansehen. In die Produktionshallen nach Niederbayern müssen Sie dafür aber selbstverständlich nicht fahren. Wenden Sie sich doch lieber an einen ausgebildeten Fachmann oder eine geschulte Fachfrau, die Ihnen dabei hilft, Ihr neues Parkett zu finden. Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten und welche Dinge ein gutes Parkett ausmachen, wissen diese so gut wie kein anderer. Einen persönlichen Beratungstermin vor Ort sollten Sie unbedingt in Anspruch nehmen, bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden. Wie das geht, ist ganz einfach: Füllen Sie unser kostenloses Kontaktformular aus, oder nutzen Sie unsere Branchensuche und finden Sie so den besten Boden-Profi in Ihrer Nähe.

Weitere Hersteller für Parkettfußböden haben wir Ihnen in unserer Übersicht zusammengestellt.