Anmeldung Fachbetriebe

Laminat verlegen lassen: Was kostet das eigentlich?

Mit welchen Kosten müssen Kunden rechnen, wenn sie ein Laminat verlegen lassen möchten? Diese Frage ist eine der meist gestellten, mit denen Kunden an uns herantreten, aber auch mit die schwierigste. Denn die Frage "Was kostet das Verlegen von Laminat?" geht noch nicht weit genug – zahlreiche Faktoren spielen für den Endpreis eine Rolle. Die wichtigsten haben wir für Sie im Folgenden zusammengestellt. Dabei möchten wir Ihnen zumindest eine grobe Orientierung geben, was Laminat verlegen kosten darf und welche Preisspannen realistisch sind.
Jetzt Fachbetriebe für Böden finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Nicht das Laminat allein macht den Preis

Laminat verlegen kostet pro m² etwa 20 bis 30 Euro – solche Angaben finden Sie im Netz zur Genüge, oftmals mit nach oben oder unten variierenden Preisangaben. Es kann durchaus richtig sein, dass das reine Verlegen des Laminatbodens solche Preise verursacht, am Ende ist eine solche Aufstellung aber unzureichend, denn sie trifft niemals die für Sie zu erwartenden Kosten wirklich genau. Lassen Sie uns gemeinsam ansehen, welche Faktoren die Kosten für Laminat und die Laminatverlegung beeinflussen.

Laminat von professioneller Hand verlegen zu lassen ist oftmals die Kosten wert. | Bildquelle: © VRD - Fotolia.com

Der Laminatboden

Natürlich brauchen Sie das Laminat selbst, womit wir aber meist noch nicht beim größten Kostenpunkt sind. Je nach Stärke des Laminats, Dekorauswahl, klassischem oder Vinyllaminat und besonderen Formatwünschen fallen hier Materialpreise von günstigen fünf bis 60 Euro aufwärts pro qm an. Wichtig ist, dass Sie eine Qualität wählen, die zu Ihren Ansprüchen passt. Eine gute Hilfe bietet Ihnen hier unser separater Artikel zu Qualitätskriterien für Laminat.

Zusätzliches Material

Die Laminatdielen alleine reichen natürlich nicht aus, um die Summe, was das Verlegen kosten wird, herauszufinden. Möchten Sie das Laminat verkleben lassen, brauchen Sie zusätzlichen Klebstoff, immer außerdem passende Sockelleisten und, je nach Wunsch, eine zusätzliche Trittschalldämmung. Soll auf einer Fußbodenheizung oder direkt auf dem Estrich verlegt werden, kommt zusätzlich eine Dampfsperrfolie hinzu.

Vorbereitung des Untergrunds

Laminat verlegen macht nur dann Sinn, wenn der Untergrund optimal vorbereitet wurde. Grundsätzlich können Sie auf bereits im Raum vorhandenen Fußbodenbelägen arbeiten, dennoch ist dies nicht immer sinnvoll. Auf dem Estrich, auf alten Holzdielenböden und vorhandenen Hartbelägen wie Fliesen, ist das Laminat verlegen unter Umständen gut machbar. Alte Teppichböden sollten entfernt werden. Auch hierfür fallen Kosten an, die sich nach dem individuellen Aufwand richten.

Jeder Fußboden sollte vor der Verlegung genau geprüft werden. So müssen zu große Unebenheiten, für verleimte Systeme sprechen Experten von maximal 1 mm Abweichung zwischen zwei fest definierten Auflagepunkten im Abstand von einem Meter, bei leimfreien Systemen dürfen es maximal 2 mm sein, vermieden werden. Der Untergrund muss frei von Rissen sein, bzw. sofern solche vorhanden sind, sollten diese unbedingt fachgerecht saniert werden, bevor der Laminatboden aufgebracht wird. Die Kosten sind hier pro m² nicht genau zu beziffern und sollten von einem Fachbetrieb geschätzt werden.

Räumliche Bedingungen beim Laminat verlegen

Die Liste der Anforderungen endet hier leider noch nicht, denn auch das Raumklima spielt eine wichtige Rolle. Der Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V. empfiehlt eine Fußbodenoberflächentemperatur von mindestens 15° C und eine relative Luftfeuchte unter 75 %. Solche Werte sind für Laien schwer genau zu definieren, ein Fachmann kann diese aber problemlos und sicher bestimmen.

Arbeitszeit

Auch die Arbeitszeit verursacht Kosten, denn ein Laminat professionell zu verlegen, dabei sämtliche Faktoren wie nötige Dehnungsfugen etc. zu beachten, braucht Zeit. Die Angebote unterscheiden sich hier stark, so finden Sie Handwerker, die Ihnen pro qm verlegtes Laminat lediglich fünf Euro in Rechnung stellen, alle zusätzlichen Arbeiten, beispielsweise das Anbringen der Sockelleisten, aber separat berechnen. Preise von 20 Euro pro m² beinhalten diese Handgriffe in der Regel schon.

Wichtig ist es hier, die Kosten für das Laminatverlegen zu vergleichen. In der Regel erhalten Sie von Fachbetrieben Kostenangaben immer pro qm und können so gut vergleichen, welches Angebot für Sie interessant ist. Gut zu wissen ist bei diesem Punkt, dass Eigentümer die Handwerkerkosten steuerlich absetzen können. Laut § 35a Abs. 3 des Einkommenssteuergesetzes dürfen Sie 20 Prozent der Kosten, die für die Arbeitszeit fällig wurden, in der Steuererklärung angeben und so am Ende des Jahres Steuern sparen.

Was kostet die Entsorgung von Altlaminat?

Hat sich der persönliche Geschmack geändert, oder muss das Altlaminat weichen, weil es schlichtweg ausgedient hat, kann auch dies Kosten verursachen. Theoretisch können Sie das ausgediente Laminat über die Restmülltonne entsorgen, praktisch ist dies aber wenig sinnvoll, da kaum eine haushaltsübliche Tonne mehr als einzelne Stücke Laminatboden fassen kann. Alternativ ist die Entsorgung bei gemeindlichen Wertstoffhöfen denkbar und hier in der Regel auch kostenfrei. Die heute meist nur noch auf Rückfrage mögliche Entsorgung als Sperrmüll verursacht überschaubare Gebühren bis zu einem Rahmen von etwa 50 bis 70 Euro pro 5 Kubikmeter.

Laminat verlegen: Kosten und Profi-Tipps

Sie sehen es selbst: Es sind etliche Dinge, die beim Thema "Laminat verlegen lassen" beachtet werden müssen. Nun ist es glücklicherweise trotzdem nicht nötig, dass Sie selbst zum Fachmann werden – einen Fachmann hinzuzuziehen reicht völlig aus. Wir von Boden-Profis.de geben Ihnen mit diesem Artikel ein erstes Gefühl für eine realistische Kostenaufstellung pro qm Laminatverlegung.

Und mit unserem zusätzlichen Vermittlungsservice bringen wir Sie gerne mit einem Fachmann aus Ihrer Region zusammen. Unsere Kooperationspartner verstehen Ihr Handwerk, kennen alle Faktoren, die beim Verlegen des Laminatfußbodens wichtig sind, und schätzen deren Kosten realistisch und fair für Sie ein. Nutzen Sie unseren Service und holen Sie sich jetzt Angebote ein – natürlich komplett kostenlos und unverbindlich!