Anmeldung Fachbetriebe

Bodenfliesen verlegen im Badezimmer

Das Verlegen von Bodenfliesen ist, da man zumindest die Gesetze der Schwerkraft nicht beachten muss, etwas einfacher als das Legen von Fliesen an der Wand. Trotzdem gilt auch bei Verlegen von Bodenfliesen einer genauen und sauberen Arbeitsweise höchstes Augenmerk. Wer in seinem Heim die Bodenfliesen selber legen möchte, kann anschließend ganz besonders stolz auf die Wohnräume sein.
Jetzt Fachbetriebe für Böden finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Bodenfliesen verlegen: Tipps zum legen und verfugen von Bodenfliesen

Damit man mit dem Endergebnis beim Legen zufrieden sein kann, bedarf es beim Verlegen der Bodenfliesen einiger grundsätzlicher Überlegungen. Zuerst einmal muss man sich im Klaren darüber sein, welche Bodenfliesen man verlegen möchte und dann muss man sich für ein bestimmtes Verlegemuster entscheiden. Quadratische Bodenfliesen kann man ganz einfach parallel zur Wand verlaufend verlegen aber auch als schräges Muster. Beim Verlegen von rechteckigen Bodenfliesen entstehen Bahnen. Auch mit Farbe kann man Muster auf den Boden bringen. Gerade im Badezimmer beliebt ist ein Muster gleich eines Schachbrettes.

Vorgehensweise beim Fliesen legen

Nach der Erstellung eines Verlegeplanes und der Vorbereitung des Untergrundes beginnt das eigentliche Verlegen der Bodenfliesen. Wenn das entsprechende Werkzeug griffbereit ist, geht das Verlegen der Bodenfliesen schnell von der Hand. Fliesenkleber auftragen, mit der Zahnspachtel verteilen, Fliese andrücken, einrichten und eventuell mit Fliesenkreuzen oder Abstandshaltern fixieren - das sind die Arbeitsabläufe die sich beim Verlegen von Bodenfliesen immer wiederholen. Damit später Möbelstücke nicht wackeln, dürfen die Bodenfliesen beim Verlegen auf keinen Fall auf einer Seite hoch stehen. Am Rand angekommen, müssen Bodenfliesen, bevor man sie verlegen kann, oft zugeschnitten werden. Dünnere Fliesen kann man dabei mit einem mechanischen Fliesenschneider gut anreißen und dann brechen. Feinsteinfliesen oder Natursteinfliesen dagegen sind sehr hart und müssen mit einem Fliesenschneider zerteilt werden.

Sobald die gesamte Bodenfläche bedeckt ist und der Kleber ein paar Tage Zeit zum Trocknen hatte, geht es an das Verfugen der Fliesen. Das Verfugen funktioniert mit einem Gummischaber relativ einfach. Die Fugenmasse wird in den Fliesenfugen verteilt, nach kurzer Antrocknung mit einer Schwammreibe verrieben und als letzter Arbeitsschritt beim Verfugen, wird der sich auf den Fliesen gebildete Schleier von der Fugenmasse mit klarem Wasser und einem Schwamm abgewischt. Nach dem Verfugen ist das Legen des Fliesenbodens beendet und wenn man ordentlich gearbeitet hat, gefällt das Ergebnis Bewohnern und Besuchern.

Hier finden Sie weitere Tipps zum Fliesen legen. Sollten Sie sich das Bodenfliesen verlegen und verfugen nicht zutrauen, beuaftragen Sie besser einen Fachbetrieb.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Boden-Profis.de