Anmeldung Fachbetriebe

Glasmosaikfliesen

Mosaik Fliesen sind keine große Neuheit, schon in der Antike wurden sie verwendet und aufwendige Bildarbeiten wurden für die Verzierung von Böden und Wänden geschaffen. Aber Glasmosaikfliesen, das ist tatsächlich eine Neuerung, die erst in der Moderne ihre Verbreitung fand. In ganz unterschiedlichen Farben und Formen verschönern exklusive Glasmosaik Fliesen mittlerweile private und öffentliche Wellness-Oasen. Wegen der hohen Preise werden Glasmosaik Fliesen allerdings oft nur als Akzente in Form von Bordüren oder als Highlights an prominenten Stellen im Bad eingesetzt.
Jetzt Fachbetriebe für Böden finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Glasmosaik Fliesen mit besonderer Farbwirkung im modernen Bad

Unter den Fliesen gelten Mosaikfliesen als besonders aufwendig - jedenfalls dann, wenn sie einzeln verlegt werden. Werden Mosaikfliesen wie inzwischen üblich auf Netzen aufgeklebt verlegt, verringert sich der Aufwand doch deutlich. Glasmosaik Fliesen sind allerdings auch beim verlegen etwas schwieriger als reine Keramik Mosaike, dieser Aufwand lohnt sich allerdings, sieht man sich bereits fertig gestaltete Badezimmer an. Glasmosaik Fliesen werden oft lediglich auf der Rückseite eingefärbt, das gibt ihnen eine ganz besondere Tiefenwirkung, die sich bei einfallendem Sonnenlicht erst richtig entfaltet.

Glasmosaik FliesenBildquelle: SCHUBERT STONE

Glasmosaik Fliesen sind überwiegend rutschfest, also auch für die Bodenverlegung geeignet. Wegen der kleinen Formate ist hier allerdings Umsicht bei der Planung gefragt: Schnell wirkt der Boden überladen durch die vielfältigen Farben und Reflexionen, die von den Glasmosaikfliesen ausgehen. Wer ein schmales, langes Bad hat, ist mit einem Fliesendesign besser beraten, dass den Raum optisch streckt. Glasmosaik Fliesen dagegen verkürzen eher, sodass sie sich auf dem Boden als optische Begrenzer und zum abheben bestimmter Bereiche wie der bodengleichen Dusche oder als Einfassung für den Whirlpool deutlich besser machen.

Glasmosaikfliesen in verschiedenen Farben & Formen

Glasmosaik Fliesen sind in den verschiedensten Farben und Formen erhältlich. Klassisch ist die Anordnung von kleinen Quadraten von 1 mal 1 Zentimeter aufwärts bis hin zu größeren Glasmosaikfliesen mit 10 Zentimetern Kantenlänge. Darüber hinaus gibt es aber auch Tropfenformen, Glasmosaik Fliesen in Form von Kieselsteinen oder Riemchen. Damit eignen sich Glasmosaikfliesen gut als Bordüren, um Wände optisch zu unterteilen oder exklusive Farben in einen ansonsten eher neutral gehaltenen Raum zu bringen. Die Oberflächen können gewölbt, glatt oder leicht reliefartig sein - letzteres ist allerdings schwieriger zu reinigen, weil sich schnell Kalk in den Riefen der Glasmosaikfliesen absetzt. Glasmosaikfliesen lassen sich allerdings recht einfach mit herkömmlichen Reinigern behandeln, auf Säure- und Ölhaltige Reiniger sollte aber verzichtet werden.

Die Möglichkeiten bei den Farben sind genauso vielfältig: Vom klaren zarten Hellblau bis hin zu intensiven Rot-, Blau- oder Grüntönen reicht die Farbpalette bei Glasmosaikfliesen. Einige Hersteller bieten die Kombination aus Holz und Mosaikfliesen Glas an, auch Metallic-Töne oder Einschlüsse von Metall sind im Bereich des Möglichen. Besonders zart und edel schimmern Glasmosaik Fliesen in Perltönen, durch Farbverläufe lassen sich Rundungen wie von einer Schneckendusche besonders schön heraus arbeiten.

Die Verlegung von Glasmosaik Fliesen ist etwas anspruchsvoller, weshalb sie für ein perfektes Ergebnis am besten von einem Fachbetrieb für Badezimmer ausgeführt werden sollte.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Boden-Profis.de