Anmeldung Fachbetriebe

Feinsteinzeug Fliesen bei stark beanspruchten Flächen

Zu den am stärksten belastbaren Fliesen gehören die Feinsteinzeugfliesen, die trocken gepresst und bei 1200 bis 1300 Grad Celsius gebrannt werden. Feinsteinzeugfliesen bestehen durchgängig aus dem gleichen, durch Quarz, Feldspaten und weitere Flussmittel angereichertes Material und überzeugen durch eine minimale Wasseraufnahme von unter 0,5 Prozent. Schwierig zu handhaben sind Feinsteinzeugfliesen in poliertem Zustand als Bodenfliesen, hier gibt es Schwierigkeiten bei der Bewahrung des gewünschten Glanzeffektes.
Jetzt Fachbetriebe für Böden finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Feinsteinzeugfliesen: Non plus ultra für stark benutzte Flächen

Unter den Steinfliesen sind die Feinsteinzeugfliesen in der Kategorie der Belastbarkeit die Spitzenreiter, sie sind im Vergleich zu Steingutfliesen oder Steinzeugfliesen diejenigen, denen eine große Belastung am wenigsten ausmacht. Als Fliesen treten sie deswegen vorrangig als Bodenfliesen auf, auf Fluren, Durchgangswegen, Garagen oder Kellerräumen, die als Lagerflächen dienen.

Die Porosität ist bei den Feinsteinzeugfliesen am geringsten, durch die Beimischung von Quarz und Feldspaten und dem Verpressen im trockenen, ungebrannten Zustand bilden sich keine sichtbaren Poren bei Feinsteinzeugfliesen. Im Gegensatz zu Steingutgfliesen oder Steinzeugfliesen weisen Feinsteinzeugfliesen auch eine durchgehende Farbe auf, beim abplatzen der Deckschicht wird darunter also keine, meist hellere, Farbe des Scherben sichtbar, sondern genau die Farbe der Fliese.

FeinsteinzeugfliesenFeinsteinzeugfliesen für Bodenbeläge und Wandbekleidungen im Innen- und Außenbereich | Serie: Rovere flatile
© Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

Pflege der Feinsteinzeug Fliesen abhängig von der Oberflächenbehandlung

Bei der Pflege sind Feinsteinzeug Fliesen allerdings etwas heikel. Leicht zu reinigen und zu pflegen sind die unpolierten und unglasierten Feinsteinzeug Fliesen. Hier gilt, wie bei allen anderen Steinfliesen: Ein mildes, säurefreies Reinigungsmittel, im Grunde genommen auch einfach warmes Wasser und ein Putzlappen genügen für die Entfernung der gängigsten Flecken. Schwieriger wird es, wenn die Feinsteinzeug Fliesen poliert sein sollen, um im modernen Bad eine durchgängig elegant glänzende, spiegelnde Oberfläche zu erzeugen: Ohne Imprägnierung nimmt der durch die Politur regelrecht "offene" Scherben jeden Fleck sofort dauerhaft an.

Im Fachhandel wird deshalb das anbringen einer Imprägnierung für Feinsteinzeugfliesen empfohlen, die sich allerdings ebenfalls als Fleckempfindlich erweist, was Staub und gängige Schmutzsorten angeht. Hier kann dann nur noch mit harten Reinigungsmitteln aus dem Fachhandel für echte Sauberkeit gesorgt werden - dadurch wird allerdings die Imprägnierung angegriffen. Feinsteinzeugfliesen mit Glasur sind aktuell nur in einigen Designs erhältlich, die Vielfalt steigert sich aber merklich. Als Bodenfliesen mit Glasur können Feinsteinzeug Fliesen genau wie andere Fliesen behandelt werden.

Fachbetriebe für Badezimmerverfügen über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Fliesenauswahl und beraten zu jeweils geeigneten Bodenfliesen, die den individuellen Belastungen so lange wie möglich standhalten.